Die Landwirtschaft auf Schackenborg

Die Landwirtschaft auf Schackenborg

Die Ländereien und Weihnachtsbäume von Schackenborg

Die Ländereien von Schackenborg bestehen aus 696 Hektar. Die Bodenart variiert sehr, von leichtem Sandboden bei Solvig östlich von Tønder bis zu schwerem Marschboden westlich von Møgeltønder. So herrschen hier ideale Bedingungen für verschiedene Getreidearten, und heute werden Winterweizen, Sommerweizen, Winterroggen, Winterraps, Zuchterbsen und Malzgerste auf Schackenborg angebaut. Der Schwerpunkt liegt auf der Produktion von Getreide für Brot. Schackenborg produziert jährlich 30-35.000 Tonnen Getreide.

 

Auf 58 Hektar werden die bekannten Schackenborg-Weihnachtsbäume angebaut und seit mehr als 20 Jahren baut Schackenborg die charakteristische Nordmann-Tanne an. Sowohl der Boden als auch das Klima sind sehr gut für die Weihnachtsbaumproduktion geeignet und deswegen war dies auch eines der ersten Dinge, um die Prinz Joachim sich kümmerte als er auf Schackenborg einzog. Hier können Sie mehr darüber lesen wie Prinz Joachim mit der Weihnachtsbaumproduktion begann.

Heute produziert Schackenborg jährlich rund 30.000 Weihnachtsbäume und besonders im Ausland sind die Weihnachtsbäume beliebt. Ein großer Teil wird nach Deutschland exportiert und ein Teil der Bäume kommt  sogar ganz bis nach Hongkong, denn jährlich werden ungefähr 2.000 Weihnachtsbäume von Schackenborg dorthin exportiert. Die Bäume werden über den Seeweg in einem Kühlcontainer mit einer Temperatur von 1 Grad Celsius verfrachtet und ca. eine Woche vor Ankunft bekommen sie Frost, um dadurch die Haltbarkeit zu sichern.

Auch hier zu Hause funkeln die Schackenborg-Weihnachtsbäume in vielen Häusern, wenn die Weihnachtszeit sich nähert. Man kann  nämlich an den Wochenenden vor Weihnachten nach Schackenborg kommen und ganz genau den Weihnachtsbaum fällen, den man haben möchte.